Der 66-Seen-Lauf: Über 400 Kilometer rund um die Hauptstadt

Es ist geschafft! Am letzten November-Wochenende schloss sich der Kreis. Insgesamt 417 Kilometer auf dem 66-Seen-Wanderweg, der in einem großen Bogen rund um Berlin führt, wurden in acht Etappen seit April zurückgelegt. Mit Eva, Ulrich, KLaus, Steffen und Gaston konnten sich am Ende in Potsdam fünf Ultramarathon-Läufer das himmelblaue Finisher-Shirt überstreifen. Darüber hinaus unterstützte Thomas Frunzke aus Storkow alle Etappen als Läufer und tatkräftiger Helfer. Herzlichen Dank und Glückwunsch!

1459301_524016137693846_2142693346_n

Die Idee zu diesem Gruppenlauf entstand – wie so häufig – während des MauerwegLauftreffs. Unser Lauffreund Jan-Per König machte den Vorschlag, einen der schönsten Wanderwege Deutschlands zu erlaufen. Die Einzel-Etappen mit einer Länge von 45 bis 60 Kilometern waren danach schnell über GPSies.com erstellt, die notwendige Logistik vorbereitet. Denn bei den Gruppenläufen der LG Mauerweg Berlin e.V. ist die Versorgung ein wichtiges  Element, um jeden Läufer – auch denjenigen, der vielleicht noch nicht über so viel Ultramarathon-Erfahrung verfügt – glücklich ins Ziel zu bringen. Dazu gehören Verpflegungsposten alle 8 bis 10 Kilometer, ebenso wie ein Grundtempo von 6:45 Minuten pro Kilometer – also alles eher ruhig und gemütlich! Die Wechselsachen werden wie beim MauerwegLauftreff von uns vom Start- zum Zielpunkt transportiert.

66-Seen-Lauf-Premiere war schließlich Ende April am Potsdamer Hauptbahnhof. Von dort ging es mit etwa 20 Läufern nach Hennigsdorf und am Folgetag weiter bis Biesenthal. Diese zwei Etappe durch das wunderschöne Briesetal war landschaftlich ein Höhepunkt, den wir im kommenden Jahr im Rahmen einer Einzeletappe wiederholen wollen. Im Mai folgten dann die beiden Doppel-Abschnitte von Biesenthal nach Strausberg bzw. von Strausberg nach Hangelsberg. Für viele Teilnehmer war dies auch eine läuferische Entdeckungsreise in bislang unbekannte Gegenden – selbst für Einheimische!

20131026_135214

Nach der Sommerpause wurde der 66-Seen-Lauf im Oktober mit den beiden Etappen von Hangelsberg nach Wendisch Rietz und von Wendisch Rietz nach Halbe fortgesetzt. Und schließlich dann das grandiose “November-Finale” mit insgesamt 110 Kilometern von Halbe über Trebbin bis nach Potsdam.

1426419_523332651095528_950155915_n

Das Fazit nach diesen 417 Kilometern rund um Berlin: Diesen 66-Seen-Wanderweg muss man einfach erlebt bzw. erlaufen haben! Faszinierende Landschaften, urige Trail-Pfade, teils unberührte Natur. Und es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass die Mauerwegläufer auf diesen Wegen und Pfaden unterwegs waren…