Eigentlich sind ja viele der LGM-Mitglieder auf den ultralangen Laufstrecken zu Hause, aber der Berlin-Marathon gehört natürlich zum jährlichen Pflichtprogramm. Und auch in diesem Jahr – bei der 39. Auflage des Klassikers – waren einige “Neongelbe” zwischen Brandenburger Tor und Wildem Eber unterwegs.

Herausragend war in jedem Fall der Auftritt von Mathias De Prest: Mit 03:09 Stunden war Mathias so schnell wie noch nie in Berlin unterwegs. Das intensive Training, aber sicherlich auch die Unterstützung der Familie, machten sich für den Schatzmeister der LG Mauerweg positiv bemerkbar. Um so mehr freut sich der Verein, dass Mathias bald die Übungsleiter-Lizenz hat und dann die Trainingsarbeit – auch für die schnelleren Läuferinnen und Läufer der LGM – nach vorne bringt.

Nicht minder herausragend die Leistung von Oliver Liebert, der die 42,195 Kilometer lange Strecke in sehr guten 03:19 Stunden meisterte. Zeitgleich übrigens mit Martina Schliep, die in Kürze der LG Mauerweg beitreten wird.

Und hier die weiteren Resultate unserer LGM-Mitglieder:

Marco Fekete 03:53

Andreas Deák 03:56 (erstmals unter 4 Stunden!)

Cornelia Balke 04:02

Wilfried Gimpel 04:03

Andreas Kramer 04:16

Ralf Leuschner-Stryczynski 04:16

Friederike Sziegoleit 04:24

Erika Eiffel 04:25

Dr. Ronald Musil 04:33

Michael Frenz 04:51

Monique Sahan 04:51

Anett Pöschl 04:53

Sabine Weidner 04:58

Allen Finishern einen herzlichen Glückwunsch!

Übrigens wollen wir künftig Statistik über die Ergebnisse führen, die LGM-Mitglieder auf den Marathon- und Ultrastrecken erlaufen. Niemand ist dazu verpflichtet, aber wer möchte, schickt seine Resultate bitte an Andreas Deák. Und bitte bei den Anmeldungen zu Läufen auf die korrekte Vereinsbezeichnung “LG Mauerweg Berlin e.V.” achten!