Langstreckenlauf-Gemeinschaft Mauerweg Berlin e. V.

Auf halbem Weg zum Brocken – Zwischenbericht vom Etappenlauf

Bergfest beim Etappenlauf Berlin-Brocken – und das ohne auch nur den Fuß des Berges überhaupt erreicht zu haben: Am dritten von insgesamt fünf Lauftagen endete die Etappe in der Jugendherberge Dessau. An dieser Stelle – denn hier gibt es ausnahmsweise mal WLAN – ein kleiner Zwischenbericht. Souveräner Tagessieger der ersten drei Etappen und damit auch insgesamt erster Läufer ist Michael Kiene (15:16:30), gefolgt von Karl Rohwedder (16:40:28): Der heißeste Kampf erfolgt um Platz drei, aktuell inne hat ihn Gunnar Meikstat (17:36:26), dicht dahinter Michael Wiese (17:50:45).

Bei den Frauen liegen drei Läuferinnen unter 24 Stunden Gesamtzeit, mit leichtem Vorsprung Claudia Bree (23:06:51), gefolgt von den „Laufzwillingen“ Gabriele Eisele und Martina Ramthun (beide 23:32:23).

Insgesamt nehmen sechs Läuferinnen und 16 Läufer die Gesamtstrecke in Angriff, deren Leistungen in der Ergebnisliste (PDF) nachzulesen sind. Bis jetzt gibt es erfreulicherweise keine Ausfälle zu vermelden. Dazu kommen je ein bis zwei Handvoll Tagesläufer und auch -teilläufer, denn auch das Orga- und Versorgerteam hält es natürlich nicht fünf Tage lang ohne Laufschuhe aus.

Hier sind einige Impressionen von den ersten Etappen: